Der unbekannte Freddie Mercury

Vor 30 Jahren erschien «Mr. Bad Guy», das erste Solo-Album des Queen-Sängers Freddie Mercury. Pop Routes würdigt den extravaganten Sänger in erster Linie mit seinen unbekannteren Arbeiten. Überraschungen sind dabei nicht ausgeschlossen.

Albumcover: Freddie Mercury, «Mr. Bad Guy»
Bildlegende: Albumcover: Freddie Mercury, «Mr. Bad Guy»

So sang Freddie Mercury 1986 beispielsweise zwei Songs für das Musical «Time». Oder schrieb und sang im gleichen Jahr mit der Sängerin Jo Dare einen Song für den deutschen Krimi «Zabou» (mit Götz George als Horst Schimanski). Oder war mit seinen Queen-Kollegen für den Hintergrundgesang bei Ian Hunter verantwortlich. Oder veröffentliche als Larry Lurex eine Version des Beach Boys-Hits «I Can Hear Music».

Pop Routes zeigt Freddie Mercury von einer anderen, eben unbekannteren Seite, mischt aber auch den einen und anderen Queen-Song dazu.

Gespielte Musik

Moderation: Tina Nägeli, Redaktion: Christoph Alispach