Zum Tod von George Martin

Mit George Martin starb in der Nacht auf Mittwoch nicht nur der Produzent der Beatles, sondern der Erfinder des modernen Platten-Produzenten allgemein. Sein Einfluss und seine Arbeit sind nicht zu unterschätzen. Mit ihm verliert die Pop-Musik einen der ganz grossen und sympathischen Künstler.

Bild von George Martin auf Piano.
Bildlegende: Auch im Abbey Road Shop wird an den legendären Produzenten der Beatles erinnert. Keystone

Ob die Beatles auch ohne George Martin so gross geworden wären, ist eine eigentlich überflüssige Frage. Sicher ist, dass er das Quartett in seinen Vorstellungen unterstützte, förderte und im Studio immer versuchte, die maximale Wirkung eines Liedes zu erreichen.

Dabei ging er ebenso trick-, wie erfindungsreichreich vor. Zum Beispiel durch die Verdoppelung der Hauptgesangsstimme durch seine genialen Arrangement-Ideen oder durch seine eigenen Beiträge am Piano. «Pop Routes» würdigt nicht nur seine Arbeit mit den Beatles, auch die Zeit vor- und nachher wird beleuchtet. Unter anderen mit Sophia Loren (!) und Peter Sellers.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Christoph Alispach