«Dorothea» vereint Klassik und Jodel

«Dorothea» heisst eine Kantate zu Ehren von Niklaus von Flüe. Die Kantate für Jodlerin, Orchester, Männerchor und Orgel wurde letzten Sonntag uraufgeführt. Mit «Dorothea» schuf der erst 26-jährige Komponist und Veranstalter Joël von Moos ein gewaltiges Werk.

Beiträge

  • «Dorothea»

    Für «Dorothea» hat Joël von Moos grosse Namen und grossartige Stimmen mit ins Boot geholt: Nadja Räss, Orchester Santa Maria, Herren-Ensemble der Luzerner Sängerknaben und Organist Wolfgang Sieber.

    «Dorothea» vereint in ihrer Besetzung nicht nur Generationen, sondern in ihrer Konzeption auch Klassik und Jodeln.

    Handlung

    «Dorothea» blickt auf das Leben von Niklaus von Flüe und seiner Ehefrau Dorothea Wyss. Es geht um Konflikte, Ängste des Ehepaars und schliesslich um Dorotheas Einverständnis, Niklaus ziehen zu lassen, damit er sein Leben Gott widmen kann.

    Dani Häusler

Gespielte Musik

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Dani Häusler