Eidgenössischer Jodlerverband: Verbandszeitung quo vadis?

  • Samstag, 30. November 2019, 14:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 30. November 2019, 14:03 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF Musikwelle

An der diesjährigen Delegiertenversammlung des Eidgenössischen Jodlerverbandes hat die Mehrheit der Mitglieder beschlossen, eine eigene Verbandszeitung herauszugeben. Über die dabei gemachten Erfahrungen hat sich Volksmusikredaktor Ueli Stump mit Verbandspräsidentin Karin Niederberger unterhalten.

Ausserdem in der Sendung «Potzmusig»: «uufwind» mit «Sepps Freudä» – entdeckt auf dem Schweizer Volksmusikportal.

Beiträge

  • Symbolbild.

    EJV: Verbandszeitung quo vadis?

    Ende März 2019 erschien die Zeitung «Schwingen-Hornussen-Jodeln» zum letzten Mal. Nach intensiven Abklärungen und einem mehrstufigen Auswahlverfahren schlug der Zentralvorstand des Eidgenössischen Jodlerverbandes seinen Mitgliedern vor, eine eigene Verbandszeitung zu lancieren.

    Deren obligatorische Abonnierung durch die Verbandsmitglieder war an der Delegiertenversammlung in Escholzmatt LU ein umstrittenes Traktandum.

    Ueli Stump

  • «uufwind!» im Aufwind

    Sie wollen etwas Spezielles sein und frischen Wind in die Ländlermusik bringen: die vier jungen Musiker der Schwyzerörgeliformation «uufwind!» aus Brunnen SZ, entdeckt auf dem Volksmusikportal mx3.

    Bereits 2015 gewannen Aron Lötscher, Florian Schuler und Simone Lötscher das von Radio Central verliehene «Goldene Örgeli» als gefälligste Nachwuchsformation. Zu ihren grossen Vorbildern gehören die bekannten Schwyzerörgeler Paul Lüönd, Markus Flückiger und Res Schmid. Ihr Repertoire wird aber auch laufend durch Eigenkompositionen ergänzt.

    Ueli Stump

Gespielte Musik

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Ueli Stump