Ils Fränzlis «mit alles und scharf»!

Schöne Wälzerlis und flotte Märschlis, eine grosszügige Portion Gesang und Gejodel, eine Prise Jazz und eine Messerspitze Balkan-Gewürz, vereint mit ein bisschen Romantik und Drama – so präsentiert sich der sechste Tonträger der Fränzlis da Tschlin aus dem Unterengadin: Eben «mit alles und scharf».

Beiträge

  • Ils Fränzlis da Tschlin haben ihren sechsten Tonträger herausgegeben.

    Ils Fränzlis mit neuem Tonträger

    Der blinde Violonist Franz Josef Waser war einer der bedeutendsten Bündner Volksmusiker des 19. Jahrhunderts. Klein von Statur, wurde er allenthalben «Fränzli» genannt.

    Durch sein virtuoses Spiel begründete er den Namen «Fränzli-Musik», der bald als Synonym für die typische Tanzmusikbesetzung des 19. Jahrhunderts verwendet wurde: Zwei bis drei Geigen spielen in Kombination mit Holz- und Blechblasinstrumenten, begleitet von Kontrabass oder Bassett.

    Dani Häusler

  • Julian von Flüe ist Zuger mit Obwaldner Wurzeln.

    Ein Schweizer-Volksmusik-Rock-Star

    Der heute erst 23-jährige Akkordeonist Julian von Flüe versteht seine Volksmusik nicht wie ein typischer Schweizer, sondern eher wie ein Amerikaner. Er mischt alle möglichen Stile zusammen und spielt sehr Groove-orientiert. Unterhaltung und Spass stehen im Vordergrund.

    Auf mx3.ch hat Redakter Dani Häusler ein Solo-Stück des ganz jungen Julian gefunden. Es zeigt seine Musikalität und seine Experimentierfreude eindrücklich auf.

    Dani Häusler

Gespielte Musik

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Dani Häusler