Kapelle Bühler-Fischer in neuer Besetzung

Die Kapelle Bühler-Fischer hat schwierige Zeiten hinter sich. In neuer Besetzung präsentieren sie sich heute mit ihrem neuen Album «Schweizer Volksmusik-Genuss» in Bestform. Redaktor Dani Häusler zeichnet die Geschichte nach und stellt einige Stücke daraus vor.

Ausserdem in der Sendung:

Eine Entdeckung aus dem Schweizer Volksmusikportal volksmusik.mx3.ch. Heute: Niklaus Hess mit der Polka «Öppe einisch z friedä sii».

Beiträge

  • Die Kapelle Bühler-Fischer in ihrer neuen Formation.

    Tragische Schicksalsschläge der Ländlerkapelle Bühler-Fischer

    Die Ländlerkapelle Bühler-Fischer gibt es schon seit 37 Jahren. Kurz nach dem 30-Jahr-Jubliäum mussten sie zwei schwere Schicksalsschläge ertragen: den Tod von Bassist Peter Gerber und auch von der noch jüngeren Pianistin Irène Reichenbach-Duss.

    Damals stand die Ländlerkapelle nahe beim Abgrund. Umso erfreulicher, dass sie jetzt mit Fredy Reichmuth und Dominik Lendi den Mut zum Neustart gefunden haben.

    Dani Häusler

  • Niklaus Hess auf dem CD-Cover «S' Chunnd Rund».

    Den Alltagsstress verblassen lassen

    Die Polka von Niklaus Hess «Öppe einisch z friedä si» wird dem Titel gerecht. Die gemütliche Innerschwyzer Akkordeonmusik mit Kontrabass lässt den Alltagsstress verblassen.

    Der junge Innerschwyzer Niklaus Hess spielt seine gelungenen Kompositionen gleich selber ein mit Akkordeon und Kontrabass.

    Renate Anderegg

Gespielte Musik

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Dani Häusler