Neue und familiäre Heimatmusik

26 Männer aus Teufen und Umgebung bilden heute den Jodlerclub Teufen. Der Appenzeller Traditionsverein wurde 1954 vom bekannten Komponisten und Chorleiter Hans Müller-Luchsinger gegründet. Er wollte damit das appenzellische Brauchtum pflegen und fördern.

Aus Anlass ihres 65-jährigen Bestehens haben sie 17 Titel auf einem neuen Tonträger verewigt.

Ausserdem in der Sendung

Eine Entdeckung aus dem Schweizer Volksmusikportal volksmusik.mx3.ch. Heute: Jodelgruppe Hirschberg mit «Dank an H.U. Dörig».

Beiträge

  • Der Jodlerclub Teufen.

    Neue CD Jodlerclub Teufen

    Die «Tüüfner» sind bekannt für feine Zäuerli und ausgefeilte Jodellieder, vorgetragen im Chor oder in den choreigenen Kleinformationen, im Duett, Terzett oder Quartett.

    Sie pflegen ihren eigenen Klang, nehmen regelmässig an Jodlerfesten teil und gestalten alle zwei Jahre eine kreative Abendunterhaltung.

    Ueli Stump

  • Jodelgruppe Hirschberg Appenzell.

    Heimatliebe mit Zäuerli und Ruggusseli

    Die Jodlergruppe Hirschberg wurde vor 30 Jahren von sechs Männern gegründet. Als einziges Gründungsmitglied ist heute nur noch Bruno Fässler mit dabei. Er singt zusammen mit seiner Frau Bernadette, der Tochter Mirjam, Schwiegersohn Markus und den Brüdern Rafael und Dominik.

    Mit dem Namen ihrer neuen Produktion «Heemetliebi» bringen sie ihre Verbundenheit zur Heimat und ihrem Brauchtum zum Ausdruck. Zu hören sind Jodellieder, Ratzliedli, Zäuerli und Rugguusseli.

    Renate Anderegg

Gespielte Musik

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Ueli Stump