Schweizer Volksmusik mit internationalem Charme

15 Jahre Swiss Ländler Gamblers: Das Jubiläum feiern die sechs Musikanten aus Bern, Freiburg und Graubünden mit der aktuellen CD «Ob-La-Di, Ob-La-Da» und einer Jubiläumstour. Welches Lebensgefühl sich hinter «Ob-La-Di, Ob-La-Da» vesteckt, verrät Sämi Studer in der Sendung «Potzmusig».

Ausserdem in der Sendung: Eine weitere Archivperle aus der «Sammlung Dür». Gespielt wird das Jodellied «Abschied vom Tal» von Emil Herzog. In der Aufnahme von 1965 singen die Stadtjodler Biel.

Beiträge

  • «Bugwellen» von Paul «Bobby» Zaugg

    Aus der «Sammlung Dür» stellt Dani Häusler die Schnellpolka «Bugwellen» vor. Sie stammt aus der Feder von Paul «Bobby» Zaugg (1913 bis 1985), der den Titel als Solist auch gleich selber spielt.

    «Eine Schnellpolka ist der schnellste Tanz in der Ländlermusik vom 20. Jahrhundert», erklärt Dani Häusler. Vom Tempo her entspreche sie einem Galopp, wie er im 19. Jahrhundert landauf landab gespielt worden ist. Diese Spielweise ist nach und nach aus dem Repertoire der Kapellen verschwunden. Die Galopps waren eher schnelle Marschmelodien, also nicht ganz so virtuos wie eine Schnellpolka.

    schb

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin