Vier Jahreszeiten im Emmental

Thomas Aeschbacher, Schwyzerörgeler aus Langenthal im Kanton Bern, hat eine 45-minütige Ländlersinfonie für ein grösseres Ensemble komponiert – zu Ehren des Langnauerörgelis und seiner Stammlanden, dem Emmental. In Auftrag gegeben hat das Werk das «Festival für neue Schweizer Volksmusik» in Zürich.

Beiträge

  • Thomas Aeschbacher gilt als einer der innovativsten Schwyzerörgeler der Neuzeit.

    Mit «Langnauerli» und Örgeli

    In seinem ersten grossen Orchesterwerk mit «Langnauerli» (einreihiges Ur-Schwyzerörgeli aus dem 19. Jahrhundert) und Örgeli lässt Thomas Aeschbacher die vier Jahreszeiten im Emmental musikalisch aufleben.

    Auf seiner Reise zu den eigenen Wurzeln wird er von einem 12-köpfigen Orchester begleitet, das er selbst zusammenstellen durfte. Das Werk und seine Uraufführung in Zürich am 29./30. August an der diesjährigen «Stubete am See» werden von der Kulturstiftung «Pro Helvetia» unterstützt.

    Ueli Stump

  • Lisa Stoll und ihr Alphorn.

    Lisas Wunsch: Handorgel-Klassiker mit Alphorn

    Der bekannte Illgauer Musiker Toni Bürgler hat mit «Gyrs Wunsch» einen volkstümlichen Evergreen geschaffen, der landauf landab in unzähligen Varianten und in verschiedensten Besetzungen gespielt wird. Von Lisa Stoll gibt es auf dem Volksmusikportal mx3 sogar eine Version mit Alphorn.

    Ueli Stump

Gespielte Musik

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Ueli Stump