Gewinner des «Viva Nachwuchspreises»: Echo vom Paradiesli

Sie sind vier Jugendliche zwischen 11 und 16 Jahren und kommen aus Unteriberg im Kanton Schwyz. Über paradiesisch viel Echo freut sich das Quartett seit dem Gewinn des «Viva Nachwuchspreises» im Januar 2015. Jetzt sind sie bei Nicolas Senn zu Gast und spielen mit ihren musikalischen Vorbildern auf.

«Potzmusig» steht für einmal ganz im Zeichen der Jugend. Nicolas Senn widmet dem Quartett «Echo vom Paradiesli» eine Sendung, in der die jungen Musiker wünschen dürfen, mit wem sie auftreten.

Simon Reichmuth ist 16 Jahre alt und der Älteste von drei Geschwistern in der Formation. Ueli Ott ist 15 Jahre alt und ergänzt das Geschwistertrio. Der 14 jährige Michael Reichmuth spielt neben Akkordeon auch Schwyzerörgeli. Das Nesthäkchen ist Alisha Reichmuth mit 11 Jahren. Neben der Schule reitet sie fürs Leben gern oder eifert ihrem grossen Vorbild Marion Suter im Klavierspielen nach. Ihr grösster Wunsch, zusammen mit ihr aufzutreten, wird bei «Potzmusig» in Erfüllung gehen.

Die Sendung bringt Überraschungsmomente und viel innerschwyzer Musik. Der Jodel kommt ebenfalls nicht zu kurz. Michael Reichmuth und die «Trachtenjodelgruppe Unteriberg» überzeugen optisch und musikalisch.

Beiträge

  • Echo vom Paradiesli

    Judihui

  • Simon und Beat Reichmuth

    Am Bettbachfall

  • Familiämusig Ott

    Stimmig i de Obstmühli

  • Trachtenjodelgruppe Unteriberg mit Michi

    Zwüschet Flüehnä

  • Alisha Reichmuth mit Marion Suter

    Paris retour

  • Ländler-Lexikon

  • Echo vom Paradiesli mit Shanja

    Uf höche Bärge