Goldener Violinschlüssel für Heidi und Ruedi Wachter-Rutz

Erstmals in der 38-jährigen Geschichte des Goldenen Violinschlüssels geht die höchste Auszeichnung der Schweizer Volksmusik an ein Paar, das Akkordeonduo Heidi und Ruedi Wachter-Rutz.

Heidi und Ruedi Wachter engagieren sich seit fast vier Jahrzehnten mit viel Herzblut erfolgreich für den Nachwuchs und haben mit ihrer Akkordeonmusik die Schweizer Volksmusik geprägt. Die beiden spielen perfekt zusammen, sowohl auf der Bühne als auch privat als Paar. Speziell für diese Ausgabe von «Potzmusig» hat Ruedi Wachter zwei Stücke komponiert: «Uf de Taminabrugg» und «De Rorschach-Hädener-Express». Mit einer Auswahl ihrer Musikschülerinnen und -schüler nehmen die Wachters das Fernsehpublikum dabei mit auf eine Reise in ihre Heimat Rorschach und fahren mit der Bahn von dort nach Heiden im Appenzell.

Was es mit der Taminabrücke auf sich hat und welches das Rezept für die jahrelange Harmonie auf der Bühne und im Privatleben ist, erzählen die Wachters Nicolas Senn in der Sendung. Ausserdem gibt es viel Volksmusik aus dem Umfeld von Heidi und Ruedi Wachter-Rutz, unter anderem mit dem Trio Artra, bei welchem Tochter Jacqueline Wachter mitspielt, dem Schwyzerörgelitrio Schmidig-Wachter mit Tochter Jacqueline und Schwiegersohn Daniel Schmidig sowie Niklaus Looser mit seinem Zupfensemble.

Beiträge

  • Akkordeonduo Wachter-Rutz

    Uf de Taminabrugg

  • Niklaus Looser mit Zupfensemble

    Esperanto

  • Örgelifäger

    Rorschach-Hädener-Express

  • Artra Trio

    Volkan-Dance

  • Geschwister Sutter

    Zäuerli

  • Ländlerlexikon

  • Schwyzerörgelitrio Schmidig-Wachter

    Schwingklub Rigi auf Reisen

Artikel zum Thema