Potzmusig Sommerplausch: «Bündnerland»

Potzmusig Sommerplausch, Folge 4

In der vierten Folge von «Potzmusig Sommerplausch» ist das Bündnerland zu Besuch am Sempachersee. Moderator Nicolas Senn empfängt Bündner Urgesteine und neue Talente. Aber auch Volksmusiker aus anderen Kantonen dürfen nicht fehlen.

Die Sendung widmet sich dem so genannten Bündnerstil. Doch wie definiert sich dieser genau? Ist das Klavier wirklich tabu? Gehören Klarinetten dazu? Und wie verhält es sich mit Geigen? Mit dabei in der Sendung sind Bündner Urgesteine wie Carlo Simonelli von den Engadiner Ländlerfründa, der dieses Jahr seinen 80. Geburtstag feiert. Mit Bruno Brodt und Claudio Casutt sind zwei weitere Bündner Urgesteine vertreten. Robin Mark ist der Shootingstar der jungen Bündner Szene. Der talentierte Musiker gilt als neuer Stern am Bündner Schwyzerörgeli-Himmel.
Doch die Runde wird auch mit Volksmusikern aus anderen Kantonen bestückt: Etwa mit dem Solothurner Stefan Schwarz, der oftmals mit Bündner Musikanten auftritt, oder der Berner Schwyzerörgeler Benjamin Gerber, der auch gerne Tänze von Peter Zinsli oder Niklaus Jäger spielt. Der Volkstänzer, Geiger und Kontrabassist Andrea Schmid aus dem Zürcher
Oberland rundet die Bündner Sendung ab.
Natürlich sind auch Grillmeister Frowin Neff sowie Ländler-Experte Dani Häusler dabei. Letzterer hat im Archiv wieder Perlen gefunden. Und es wird auch in dieser Folge wieder zusammen musiziert.

Beiträge

  • «Miar gönd no lang nid hei»

    Heinrich Padrutt

  • Gesprächsrunde

  • «Ab die Post»

    Josias Jenny

  • Gesprächsrunde

  • Einspieler «Pariampampam»

    Fränzlis da Tschlin

  • Gesprächsrunde

  • «Walzer da Jon»

    traditionell

  • Gesprächsrunde

  • «Dä gfallt miar»

    Niklaus Jäger

  • Gesprächsrunde und Einspieler Engadiner Länderlerfründe

  • «80 Jahre und noch kein bisschen leise»

    Gian-Carlo Simonelli