«Potzmusig unterwegs»: Eidg. Akkordeon-Musikfest Disentis/Mustér

Vom 3. bis 5. Juni 2016 wird Disentis zum Mekka der Akkordeonmusik: Akkordeonistinnen und Akkordeonisten aus der Schweiz lassen sich mit ihrem Orchester von einer Fachjury bewerten. Nicolas Senn ist bereits einen Monat vor dem Fest vor Ort und begrüsst das Publikum aus dem heimeligen Holzchalet.

Fast in allen Landesteilen kommt das Akkordeon in der Schweizer Volksmusik zum Einsatz - sei es in der Innerschweiz, im Appenzell oder Bündnerland. Und ebenso vielseitig ist auch das musikalische Programm, das Nicolas Senn aus Disentis präsentiert.

Als klassisches Akkordeonduo tritt der Appenzeller Frowin Neff zusammen mit dem Toggenburger Simon Lüthi auf. Martin Nauer, der Akkordeonist von Carlo Brunner, ist einer der bekanntesten Handorgelspieler im Land. Er kommt für einmal ganz alleine und zeigt, was das Akkordeon als Soloinstrument hergibt.

Ein weiterer Höhepunkt ist Peter Schär, auch bekannt als «Mister Magic Akkordeon». Seine Spezialität ist das zweistimmige Spiel auf einem Instrument.

Musik aus der Region bringen die «Bergünder Ländlerfründa» mit. Die Jodlerin Petra Tomanek präsentiert einen Solo-Jodel und wird von Dani Bösch am Akkordeon begleitet.

Beiträge

  • Akkordeonduo Frowin Neff & Simon Lühti

    Mit em Setz Jök im Schlussgang

  • Bergüner Ländlerfründa

    A Sunntig im Bärätal

  • Martin Nauer

    Sous le ciel de Paris

  • Uniun da harmonicas Cadi

    Renato Bui Medley

  • Petra Tomanek

    Wenn-?

  • Trio Peter Schär

    Zunftmeischter Bäny

  • Ländler-Lexikon

    Handorgel

  • Akkordeonduo Frowin Neff & Simon Lühti

    Gantegruess