Direktübertragung aus der Stadtkirche zu St. Martin in Rheinfelden

Marias Besuch bei ihrer Verwandten Elisabeth überrascht diese auf besondere Art: Elisabeth spürt, dass sie durch Maria, mit dem noch ungeborenen Kind im Leib, von Gott persönlich besucht wird. Die Christkatholische Kirche gedenkt diesen Sonntag des Todestages der Gottesgebärerin.

In seiner Predigt geht Pfarrer Peter Grüter auf Elisabeths drängende Frage ein: «Wer bin ich denn, dass Gott mich besucht?» Musikalisch gestalten den Gottesdienst Katharina Arfken mit der Oboe und Doris Haspra an der Orgel. Die Rheinfelder Stadtkirche St. Martin gilt als eine der schönsten Barockkirchen in der Nordwestschweiz. Ein reicher Fundus an historischen Priestergewändern macht sie zur «Schatzkammer des Fricktals» und im Turm hängt eine Glocke aus dem Jahre 1350 - die ältest datierte des Kantons Aargau.