«Puls» vom 9.1.2012

Beiträge

  • Festtagsspeck ade - Wie das Abnehmen gelingen soll

    Die Feiertage sind vorüber, die Zusatzkilos bleiben - und sollen jetzt möglichst schnell und schmerzlos wieder weg. Die unterschiedlichsten Diät-Methoden stehen zur Auswahl, alle versprechen grosse Wirkung. «Puls» hat fünf Abnehme-Willige in den Diätendschungel geschickt und zeigt, welche Mechanismen beim Abnehmen wirklich helfen.

    Mehr zum Thema

  • Knochenzement bei Wirbelbrüchen - Einst populär, heute umstritten

    Bildet sich im Alter ein «Witwenbuckel», liegt dies meist an einer kollabierenden Wirbelsäule: Die porös gewordenen Wirbelkörper brechen ein, der Rücken beugt sich nach vorne. Zur Stabilisierung wurde bis vor kurzem regelmässig Knochenzement gespritzt. Der Nutzen der Methode ist heute umstritten.

    Mehr zum Thema

  • Blick in die Vergangenheit - Was Mumien Medizinern verraten

    Im Zentrum für Evolutionäre Medizin in Zürich werden Mumien untersucht, um zu erfahren, wie sich Krankheiten über Jahrhunderte hinweg entwickelt haben und wie sie sich künftig besser behandeln lassen. Beispiel Arteriosklerose: Die ist zwar eine der Haupttodesursachen unserer Tage, aber durchaus keine neuzeitliche Erscheinung.

    Mehr zum Thema

  • «Hausmittel aus Grosis Zeiten» - Salbei gegen Halsweh

    «Puls»-Zuschauer Henry Meyer verrät, wie er eine Gurgellösung zubereitet. Der 61-jährige passionierte Chor-Sänger hat das Rezept von seiner Tante übernommen und gurgelt nicht nur bei Halsschmerzen, sondern auch vor jedem Konzert.

    Mehr zum Thema