Coronavirus: Wie schützen wir die Schwächsten?

«Covid-19» hat erste Todesopfer in der Schweiz gefordert. Wie können Risikogruppen wirksam geschützt werden? «Puls» besucht eine Reha-Klinik und bietet einen Live-Chat zum Thema. Ausserdem: Digitale Virenjäger, Leben in Quarantäne, und wann mit einer Therapie zu rechnen ist.

Beiträge

  • Krank oder geschwächt – Wie eine Klink Risikopersonen schützt

    Menschen mit Herzkrankheiten, Immunschwächen oder chronischen Lungenleiden wie COPD sind am stärksten gefährdet durch den Ausbruch des Coronavirus. «Puls» begleitet den ärztlichen Direktor und die Pflegefachleiterin der Reha-Klinik Barmelweid und zeigt, wie dort die Risikogruppen geschützt werden.

  • Expertenchat: Die Schwächsten schützen

    Soll ich meine Grosseltern noch besuchen? Wie kann ich meine pflegebedürftigen Eltern unterstützen, ohne sie anzustecken? Welche Vorerkrankungen sind am gefährlichsten? Die Expertenrunde hat von 21:00 bis 23:00 Ihre Fragen beantwortet – live im Chat.

    Mehr zum Thema

  • Digitale Virenjäger – Auf den Spuren von SARS-CoV-2

    Wie schnell verbreitet sich das Coronavirus? Antworten auf diese wichtige Frage suchen Forscher der Universität Basel und der ETH Zürich. Anhand von Gensequenzen versuchen sie, die Spuren des Virus rund um den Globus nachzuverfolgen. Ihre Berechnungen könnten die Pandemie verlangsamen.

    Mehr zum Thema

  • Leben in Quarantäne – So wird der Haushalt nicht zum Seuchenherd

    Immer mehr Patienten mit milden Verläufen werden nun in Selbstquarantäne nach Hause geschickt. Welche Regeln gilt es zu beachten, um Kranke zu versorgen, ohne sich selber anzustecken? Was bedeutet das für eine Familie? «Puls» zeigt die wichtigsten Regeln.

    Mehr zum Thema

  • Lungenkrankheit Covid-19 – Wann kommt die Therapie?

    Die Welt wartet auf ein Medikament oder eine Impfung gegen das grassierende Virus SARS-CoV-2. «Puls» erklärt die verschiedenen Ansätze für eine Therapie – und zeigt, welche Hürden es noch zu nehmen gilt.

    Mehr zum Thema