Gesunder Dreck – kranke Hygiene?

Macht zu viel Hygiene krank und schützt naturnahes Leben vor Allergien? Ein kritischer Blick auf unser alltägliches Verhältnis zu Dreck und Sauberkeit.

Wieso haben Allergien und Immunerkrankungen in den letzten Jahren stark zugenommen? Unsere urbanisierte Lebensweise, unsere zunehmend industriell bearbeiteten Lebensmittel können dies zum Teil erklären, besonders in den ersten Lebensjahren.

Denn die ersten tausend Tage nach der Befruchtung der Eizelle, also von der Empfängnis bis zum zweiten Geburtstag, sind besonders wichtig für die zukünftige Gesundheitsentwicklung. Je natürlicher, gesünder und vielfältiger die Umgebung ist, in der Kinder aufwachsen, desto besser kann sich das Immunsystem entwickeln.

Die Reportage des Westschweizer Fernsehens RTS sucht nach den Ursachen für die verbreitete Angst vor Bakterien. Sie kritisiert ein durch die Werbung verstärktes übervorsichtiges Übersterilisieren des alltäglichen Lebensumfeldes.

Ein Plädoyer für eine naturnähere Lebens- und Ernährungsweise.

Hygiene im Wandel der Zeit

Artikel zum Thema