«Puls» vom 13.2.2017

Beiträge

  • Knie-Arthrose – Was hilft wirklich?

    Und wenn die Schmerzen noch so plagen: Mit dem Gedanken an ein künstliches Gelenk mag sich kaum jemand anfreunden. Stattdessen wird möglichst lange auf konservative, nicht-operative Therapien gesetzt, um den Knorpelabbau zu bremsen. «Puls» stellt die Eigenblut-Spritze vor, sagt was hilft und zeigt, welche Behandlungen unbewiesene Geldmacherei sind.

    Mehr zum Thema

  • Experten-Chat: Arthrose

    Prof. Thomas Hügle, Dr. Peter Schnorr und Dr. Marcel Tschopp beantworten am Montag von 20:30 bis 23:00 Uhr Ihre Fragen – live im Chat. Schreiben Sie uns schon jetzt, damit Ihr Anliegen mit als erstes behandelt wird.

    Mehr zum Thema

  • Lichen Sclerosus – Bildungslücke bei Gynäkologen?

    Mit Entzündungen im weiblichen Genitalbereich haben Frauenärzte täglich zu tun. Handelt es sich dabei aber um Lichen Sclerosus, sind viele Gynäkologen überfordert: Die im Frühstadium mit Kortison gut behandelbare Hautkrankheit wird oft nicht erkannt. Im schlimmsten Fall führt das zu verwachsenen Schamlippen, die operativ wieder aufgetrennt werden müssen.

    Mehr zum Thema

  • Spitalküche – Vom Einheitsbrei zum Menu à la carte

    Wer im Spital ist, möchte nicht nur gesund werden, sondern dabei auch einen möglichst angenehmen Aufenthalt erleben. Was täglich auf den Teller kommt, spielt dabei eine wesentliche Rolle. «Puls» zeigt, was grosse Universitätskliniken wie das Inselspital alles unternehmen, um auch im kulinarischen Bereich konkurrenzfähig zu sein.

    Mehr zum Thema