Zum Inhalt springen
Inhalt

Lifestyle Den Kuchen für sie, den Schinken für ihn?

Dass er gern Fleisch ist und sie lieber Süsses, ist mehr als ein blosses Klischee: Männer und Frauen essen in der Tat unterschiedlich. Dafür verantwortlich sind kulturelle Aspekte. Mit der Biologie lässt sich das geschlechtsspezifische Essverhalten bis heute nicht erklären.

Legende: Audio Gender-Food abspielen. Laufzeit 04:58 Minuten.
04:58 min, aus A point vom 30.01.2014.

Essen ist erlernt. Ebenso sind viele Stereotypen im Zusammenhang mit dem Essen erlernt. Ein einfaches Beispiel: Im Restaurant wird regelmässig der Mann mit der Weinkarte bedient. Kein Fleisch zu essen, ist erst in jüngster Zeit auch bei Männern akzeptiert. Und alles was weich und süss ist, wird gerne von Frauen konsumiert. Da ist auch die Werbung nicht unschuldig.

Untersuchungen ergaben, dass Männer zwar mehr Energie benötigen, andererseits werden kleine Buben immer noch darauf aufmerksam gemacht, dass sie doch gross und stark werden wollen wie der Papa. Und der Papa, der isst eben noch nach dem alten Muster lieber das Steak als den Salat.