«Puls» vom 19.9.2016

Beiträge

  • Elektroschock-Therapie – Strom gegen Depression

    Depressionen werden heute vorwiegend mit Medikamenten und Psychotherapie behandelt, nicht immer erfolgreich. Wenn nichts mehr hilft, kann die Elektrokonvulsionstherapie (EKT) schwer Depressiven Linderung bringen. Immer mehr Fachleute sind davon überzeugt – obwohl das Image der Schockbehandlung nach wie vor schlecht ist. «Puls» zeigt, was an der Therapie wirklich dran ist.

    Mehr zum Thema

  • Experten-Chat: «Depressionen»

    Prof. Stefan Büchi, Dr. Mario Etzensberger und Dr. Andreas Linde haben Ihre Fragen beantwortet.

    Mehr zum Thema

  • Wetterfühligkeit – Einbildung oder Realität?

    Wenn die Temperatur akut fällt, der Luftdruck sinkt, schmerzt das Knie, beginnt das Kopfweh oder die Übelkeit. Alles nur Einbildung, sagen die skeptischen Fachleute, Nocebo-Effekt. Doch immer mehr Studien deuten darauf hin, dass es durchaus biologische Erklärungen für verstärkte Schmerzen oder sogar vermehrte Herzinfarkte bei Wetterwechseln gibt. «Puls» geht auf Spurensuche.

    Mehr zum Thema

  • 3D-Druck in der Medizin – Was geht und was (noch) nicht

    Mittels 3D-Druck lassen sich menschliche Bestandteile dreidimensional präzis und sogar mit biologischem Zellmaterial herstellen. Aber was kann die Technologie wirklich und was ist noch reine Zukunftsmusik? «Puls» fragt nach bei der ETH Zürich, wo heute schon Knorpel für missgebildete Ohrmuscheln auf diesem Weg hergestellt wird.

    Mehr zum Thema