«Puls» vom 11.2.2019

Die Ski-Athletin Michelle Gisin verpasst wegen einer Knieverletzungen die Ski-WM in Schweden. «Puls» hat sie in der Reha besucht. Ausserdem: Skandal um unveröffentlichte Studien, wie weiter bei Blutdrucksenkern mit HCT, die «eiserne Lunge» im «Anno Puls» und die Spätfolgen der Kinderlähmung.

Beiträge

  • Ski-Stars – Karriere oder Gesundheit?

    Der Ski-Star Lindsey Vonn steht wegen ihres geschundenen Körpers vor dem Karriereende. Auch die Schweizer Ski-Athletin Michelle Gisin liegt momentan wegen einer Knieverletzung im Spital und verpasst deswegen die WM. «Puls» fragt: Wo liegt die Grenze zwischen Gesundheit und Karriere?

    Mehr zum Thema

  • Medizin-Skandal – Viele Studien werden nie veröffentlicht

    Ein beträchtlicher Anteil wichtiger klinischer Studien wird nie oder viel zu spät veröffentlicht – auch in der Schweiz. Das zeigen Recherchen von «Puls» und «SRF Data». Die Folgen: Patienten kommen zu Schaden und es werden Ressourcen verschleudert. Dabei gäbe es Mittel, um dies zu verhindern.

    Mehr zum Thema

  • Expertenchat: Knieprobleme

    Expertenchat: Knieprobleme

    Dr. Walter O. Frey, Dr. Christian Schlegel und Dr. Lukas Weisskopf haben Ihre Fragen beantwortet.

    Mehr zum Thema

  • Blutdrucksenker HCT – Verunsicherung nach Warnung

    Letzte Woche deckte «Puls» auf, dass eine wichtige Warnmeldung von Swissmedic kaum in den Praxen, und damit bei den Betroffenen, angekommen ist. Nun ist die Verunsicherung gross. «Puls» fragt nach: Was sollen Patienten jetzt konkret tun?

    Mehr zum Thema

  • «Anno Puls» – Die «eiserne Lunge»

    «Puls» reist durch die Medizingeschichte. Im Mittelpunkt der Serie: Kuriose und famose Objekte aus medizinhistorischen Sammlungen.

    Mehr zum Thema

  • Kinderlähmung – Wie geht es Betroffenen heute?

    Der weltweite Sieg über die Kinderlähmung ist dank der Impfung zum Greifen nah. Aber die Krankheit ist nach wie vor präsent – auch in der Schweiz. Viele ältere Menschen, die sich in der Kindheit mit dem Virus infiziert hatten, leiden bis heute an den Spätfolgen. «Puls» hat zwei Betroffene besucht.