«Puls» vom 25.2.2019

Im Ausland sind Vaginalnetze gegen Inkontinenz und Gebärmuttersenkungen wegen schwerer Nebenwirkungen in Verruf geraten. Zu Recht? Ausserdem: Expertenchat «Inkontinenz und Beckenboden bei Frauen», richtig schwimmen, Laien als Retter und «Hallo Puls» zu Fruchtzucker.

Beiträge

  • Schwimmen – Mit falscher Technik wird’s zum Krampf

    Schwimmen liegt im Trend. Die Sportart gilt zu Recht als gesund. Doch ein Blick ins Schwimmbecken zeigt: Viele Amateurschwimmer trainieren mit einer falschen Technik, die zu gesundheitlichen Problemen führen kann. «Puls» war im Hallenbad und schaute Laien und Profis über die Schulter.

    Mehr zum Thema

  • Vaginalimplantate – Gefährlich oder sinnvoll?

    Im Ausland klagen Frauen gegen Hersteller von Vaginal-Netzen. Der Grund: Wegen der Netze leiden sie an heftigen Schmerzen. Nun fordern sie ein Verbot für die Implantate. Zu Recht? «Puls» zeigt, wie gefährlich die Implantate wirklich sind und was die Folgen wären, würden sie generell verboten.

    Mehr zum Thema

  • Expertenchat: Inkontinenz und Beckenboden bei Frauen

    Expertenchat: Inkontinenz und Beckenboden bei Frauen

    Was hilft gegen Inkontinenz? Wann ist ein Vaginalnetz sinnvoll? Wie kann ich mein Beckenboden trainieren? Eine Fachfrau für Blasen- und Intimbeschwerden sowie zwei Urogynäkologinnen beantworten ab 21:00 bis 23:00 Ihre Fragen – live im Chat.

    Mehr zum Thema

  • Verschenkte Leben – Laienretter zu wenig eingesetzt

    Einige Kantone setzen auf First Responder. Das sind Laien, die als Erstversorger bei Notfällen oft schneller beim Patienten sind als die Ambulanz. Obwohl dieses Modell hilft, Leben zu retten, ziehen viele Kantone nicht mit. «Puls» nennt sie beim Namen und spricht mit einem First Responder im Studio.

    Mehr zum Thema

  • «Hallo Puls» – Macht Fruchtzucker weniger dick?

    Zuschauer Marc Giraudi möchte wissen, ob er wirklich so viele Früchte essen kann, wie er will.

    Mehr zum Thema