Tourismus im Glarnerland – Aufschwung oder Niedergang?

«Querfeldeins» 2015

Das Glarnerland gilt als herrliches Wandergebiet und die beiden Dörfer Braunwald und Elm sind als Wintersportorte bekannt. Hingegen ist das Skigebiet Filzbach am Kerenzerberg Geschichte. Zwei Experten geben Einblick in Innovationen im Bereich Tourismus und deren mögliche Umsetzung.

FDP-Regierungsrat Eric Honegger (links) und Hans Hofmann schütteln sich bei der Einweihung 1989 die Hände.
Bildlegende: Feierliche Einweihung 1989: FDP-Regierungsrat Eric Honegger (links) und Hans Hofmann. Keystone

Das Sportzentrum Kerenzerberg gehört dem Kanton Zürich, macht rund 28 Prozent der Logiernächte im Kanton Zürich aus. Andere Tourismusorte wollen mitziehen.

Dies könnte gelingen, vor allem auch, weil das Bewusstsein einer Zusammenarbeit gewachsen ist, erklärt Walter Hofmann, Betriebsleiter des Zentrums. Vor gut zwölf Jahren wollte man den Tourismus im Glarnerland neu bündeln. Diverse Interessen von Verkehrsvereinen verhinderten das Vorhaben, vor allem in Finanzierungsfragen konnte man sich nicht einigen. Seit der Fusion arbeiten die drei Gemeinden wieder vermehrt zusammen.

Den Überblick hat Stefan Elmer vom Departement für Volkswirtschaft und Inneres. Er und Walter Hofmann unterhalten sich mit Reto Scherrer über Innovationen im Bereich Tourismus und die mögliche Umsetzung.