Übungsdorf der Rettungstruppen und Besuch im Bienenhaus

«Querfeldeins» 2012

Ein Oberst gewährt uns einen exklusiven Blick ins Übungsdorf der Rettungstruppen, wo die Schweizer Soldaten für Katastropheneinsätze wie Erdbeben oder Brände ausgebildet werden. Und die Konsumredaktion «Espresso» besucht ein Bienenhaus.

Beiträge

  • Prüfung für Imker gefordert

    Im letzten Winter ist die Hälfte der Schweizer Bienenvölker verendet. Das Bienensterben sei teilweise auch hausgemacht, sagt der Berner Berufsimker und Bieneninspektor Marco Paroni: Einigen Imkern fehle das nötige Fachwissen.

    Er schlägt darum vor, dass Imker künftig eine Prüfung ablegen müssen.

    Auch Hundehalter müssten mit ihren Vierbeiner einen Kurs besuchen oder Fischer bräuchten ein Patent. «Imker hingegen können einfach so mit einem Bienenvolk beginnen», sagt Marco Paroni. Er betreibt in Heimenhausen in der Nähe von Herzogenbuchsee im Oberaargau eine Erwerbsimkerei mit 100 Völkern. Er bestreitet etwa die Hälfte seines Einkommens mit Bienenprodukten.

    Nicole Roos