Direktübertragung aus Steckborn TG

Haben Menschen heute Perspektiven, auf die sie trotz aller Widrigkeiten vertrauen können? Jakob, einer der Stammväter des biblischen Volkes Israel, ist auf der Flucht vor seinem Bruder Esau, der ihm nach einem Erbschaftsbetrug nach dem Leben trachtet.

Als Jakob an einem Abend eine Pause einlegt und einschläft, erscheint ihm Gott im Traum und kündigt ihm ein erfülltes Leben an. Der Fliehende erhält eine Perspektive. Nehmen sich Menschen heute Freiräume und öffnen sich für Gottes Botschaften? Und sind sie bereit, das Gehörte zu glauben und in ihr Leben zu integrieren? Pfarrer Andreas Gäumann fragt in seiner Predigt nach der Bedeutung des biblischen Textes für die Gegenwart. Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes liegt in den Händen von Kirchenmusiker Martin Schweingruber und dem Evangelischen Kirchenchor Steckborn, der von Martin Weber dirigiert wird.