Direktübertragung des reformierten Gottesdienstes aus Ostermundigen

Im Herbst sitzen Menschen oft im Nebel - äusserlich und innerlich - je nach Wetter- und Lebenslage. Wie kommt es dazu? Wie fühlt es sich an, im Nebel zu sitzen? Und was braucht es, damit er sich auflöst?

Im Gottesdienst gibt es ein Zwiegespräch über den Nebel: Der Meteorologe Roger Öchslin bringt die naturwissenschaftliche Sicht ein, Pfarrer Matthias Jäggi die seelsorgerische.

Für musikalische Farbtupfer sorgen der reformierte Kirchenchor unter der Leitung von Mischa Matter sowie die Organistin Marianne Beyeler-Hess.