Alkoholsucht: Neues Medikament soll den Ausstieg erleichtern

Wer vom Alkohol loskommen möchte, schafft das nur durch konsequente Abstinenz. So die verbreitete Meinung. Ein in der Schweiz seit kurzem zugelassenes Medikament soll nun Ausstiegswilligen das kontrollierte Trinken erleichtern.

Kontrolliertes Trinken statt Abstinenz. Neue Pille machts möglich.
Bildlegende: Kontrolliertes Trinken statt Abstinenz. Neue Pille machts möglich. Colourbox

Neu daran: Das Mitel wird nur bei Bedarf eingenommen. Suchtmediziner hoffen, dadurch Menschen mit problematischem Trinkverhalten frühzeitiger zu einer Therapie motivieren zu können.

In der Schweiz haben über eine Million Menschen ein Alkoholproblem. Davon gilt jeder Vierte als alkoholabhängig. Für sie könnte das neue Medikament hilfreich sein. «Ratgeber»-Arzt Thomas Kissling erklärt, wie die Pille funktioniert.

Moderation: Mike La Marr