Atmosphäre und Wohlbefinden mit Licht

Wenn es draussen kalt und dunkel ist, dann verzieht man sich gerne in die kuschelig warme Wohnung - das künstliche Licht spiel wieder eine wichtigere Rolle. SRF-Wohnexperte Andrin Schweizer gibt Tipps, wie man in den eigenen vier Wänden mit unterschiedlichem Licht eine gute Atmosphäre schafft.

Dimmer zum Beispiel sind sehr wichtig. So können mit derselben Lichtquelle ganz unterschiedliche Stimmungen geschaffen werden.

Grundsätzlich gilt: es gibt fast nie zu viele Lichtquellen, aber meistens zu wenige. Man soll also nicht versuchen, Räume mit wenigen Leuchten komplett auszuleuchten, sondern mit verschiedenen Leuchten Lichtinseln zu schaffen. Räume, die gleichmässig ausgeleuchtet sind, wirken eher einförmig und ungemütlich.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Christine Schulthess/Andrin Schweizer