Ausverkauf: Klarer Kopf statt unüberlegte Euphorie

Es wird hektisch herum gewühlt, es werden Preise verglichen, manchmal wird einem die Ware aus den Händen gerissen: Der Ausverkauf, ein Mekka für Kaufwillige! Oft kommt man auf diesem Weg zum lang ersehnten Designerteil, welches plötzlich im finanziell möglichen Rahmen liegt.

Oft aber geschehen auch unglückliche Fehlkäufe. DRS-Moderatgeberin und Annabelle-Modechefin Daniella Gurtner geben Tipps.

Praktisch ist dabei auch der Blick auf die Modetrends Herbst/Winter. Viele Schnäppchen sind im Ausverkauf auch bereits die Renner der kommenden Saison.


Die wichtigsten Tipps:

• Vor dem Einkauf den eigenen Schrank zuerst aufräumen. Das schafft einen Überblick und man sieht gut, was noch fehlt.

• Bunte Farbtöne bleiben uns auch nach dem Sommer erhalten. Bei den Animalprints ist das Schlangenmuster nach wie vor in. Hinzu kommen gedeckte Töne wie bordeaurot, türkis, senfgelb und tannengrün. Zugreifen!

• Grundsätzlich auf Qualität setzen bei Material und Schnitt. Eher zu schlichten Basics greifen. Nichts kaufen, nur weil es einfach günstig ist.

• Auch modische Experimente sollen erlaubt sein: eine klassisch geschnittene Hose in Zigarettenform darf auch einmal pink, orange oder kobaltblau sein. Spitze Pumps, eine grosse Clutch dürfen auch knallfarbig in grasgrün oder rot sein.

Moderation: Riccarda Simonett, Redaktion: Daniella Gurtner/Christine Schulthess