Beste Tomatenzucht in Petflaschen

Petflaschen eignen sich vorzüglich um Tomatensetzlinge zu ziehen. So können Sie sich ein Mini-Treibhaus selber bauen.

Tomatensetzling in Pet-Flasche.
Bildlegende: Tomatenzucht in Pet-Flaschen: Die Anleitung lesen Sie unten. SRF

Diese spezielle Art Tomaten aus Samen zu ziehen, hat viele Vorteile:

  • Die Tomatensetzlinge müssen nicht umgesetzt werden. Sie werden kontinuierlich mit Wasser versorgt, sodass man auch ein paar Tage in die Ferien gehen kann
  • Sie werden im Topf angehäufelt und bilden über den Stängeln noch mehr Wurzeln
  • Wegen der lichtdurchlässigen Petflaschenwand bilden sie im Inneren ein kompaktes Wurzelsystem aus

Wie wird die Petflasche vorbereitet?

  • Der untere Teil der Petflasche wird auf ungefähr ein Drittel der Gesamthöhe abgeschnitten, beim oberen Teil wird der Deckel abgeschraubt
  • Ein wenig Watte wird in den engsten Teil des Flaschenhalses gestopft
  • Der obere Teil der Petflasche wird seitlich eingefalzt und erhält so eine Rinne von oben bis unten – dies ist die zukünftige Giessrinne
  • Der obere Teil wird nun kopfüber in den unteren Teil gesteckt
  • Der obere Teil wird mit Aussaaterde nur bis zur Hälfte aufgefüllt, dann wird die Erde ausreichend befeuchtet, bis das Wasser im unteren Teil ein Zentimeter gefüllt ist
  • Zwei Tomatensamen werden auf die Erde gelegt und mit 1cm Erde bedeckt und gut angedrückt
  • Jetzt brauchen die Samen vor allem Wärme, einen Ort im Hause mit mindestens 20 Grad, gerne auch bis 25 Grad, direkt oberhalb eines Heizkörpers
  • Sobald die ersten Keimblättchen erscheinen, muss die kleine Tomatenpflanze Licht bekommen, sonst werden nur die Stängel lang. Jetzt darf sie auch ein bisschen kühler stehen, so bei 18 Grad, jedoch immer sehr hell auf der Fensterbank
  • Wenn die ersten richtigen Blätter wachsen, wird die stärkere Tomatenpflanze stehen gelassen und die Schwächere weggezupft. Dann wird mit Erde aufgefüllt, das mag die Tomatenpflanze, denn sie kann aus dem Stängel Wurzeln bilden.
  • Ab und zu giessen, wenn das Wasser im unteren Petflaschenteil aufgebraucht ist und die Erde trocken wird
  • Zwei bis drei mal mit Erde auffüllen, so wird der Tomatensetzling bis Mitte Mai kräftig und gross genug um ausgepflanzt zu werden.

Redaktion: Silvia Meister