Das 1 x 1 des Giessens

Pflanzen haben so ihre Vorlieben, was das Gegossenwerden angeht. Die eine mag es reichlich, die andere sparsam. Die dritte will einen gefüllten Unterteller, die vierte geht dabei ein.

Regenwasser ist für viele Pflanzen das ideale Giesswasser, da es kaum Kalk enthält. Bei Leitungswasser empfiehlt die Gärtnerin Silvia Meister, es nicht direkt ab Hahnen zu verwenden. Es sollte immer erst einige Zeit in der Giesskanne oder in einem Brunnentrog stehen, damit es die Umgebungstemperatur annehmen kann.

Ein paar Tipps vorweg:

• Blätter nach Möglichkeit nicht benetzen.
• Lieber seltener tüchtig giessen als täglich ein wenig.
• Ausgetrocknete Pflanzen mit dem ganzen Ballen ins Wasser stellen.

Redaktion: Doris Rothen