Das Vogelbad

Damit ein Vogelbad auch für kleine Vogelarten wie Blaumeisen oder Zilpzalpe geeignet ist, sollte das Wasser nicht tiefer als zwei bis drei Zentimeter sein. «Wichtig ist auch, dass das Gefäss abgeflachte Ränder hat», sagt Matthias Kestenholz von der Schweizerischen Vogelwarte Sempach.

Die Pflege des Gefieders ist für Vögel lebenswichtig. Sie baden deshalb gerne, manche sogar im Winter, und befreien sich so von Parasiten. Einige Vögel nutzen das Bad gleichzeitig als Tränke.