Der kussfreundliche Bart

Stachelschweine haben raffinierte Methoden, um sich beim Näherkommen nicht zu verletzen. Wie aber macht ein vollbärtiger Mann seiner Partnerin das Leben leichter? Ein Ratgeber für Bartträger mit Mitgefühl.

Mann mit Vollbart und Blumen in der Hand.
Bildlegende: Ein gepflegter Vollbart muss nicht stachelig sein. Colourbox

Zu viele Pflegeprodukte machen keinen Sinn, meint Sam Elsammra vom Coiffeursalon Il Barbiere in Zürich. Die wöchentliche Pflege mit wenig Öl und Bürste verleihe dem Bart aber Geschmeidigkeit. Zusätzlich sollte man den Bart nicht rasieren sondern so häufig wie möglich nur stutzen, mit der Zeit werde er so butterweich.

Auch ein gesunder Lebensstil wirke sich positiv auf die Bartqualität aus: «Wer ungesund lebt, hat in der Regel einen struppigeren, härteren Bartwuchs», so Sam Elsammra. Doch zu viel der Sorge lohnt sich nicht: Wenn Mann mit Bart seine Attraktivität steigert, nimmt Frau die kleinen Zwicker auch gern in Kauf.

Autor/in: Patricia Banzer, Moderation: Stefan Siegenthaler