Die Schule erleben von anno dazumal

Das Schulmuseum Thurgau in Amriswil ist in einem alten Schulhaus von 1846 untergebracht. In einem Originalschulzimmer, in enge Bänke gedrückt, kann man erleben, wie die Schule von damals funktionierte.

In einer «Schulstunde» lernt man die Alte Deutsche Kurrentschrift lesen und schreiben. Man bekommt einen Eindruck davon, wie streng der Unterrricht war und mit welchen Unterrichtsmitteln gearbeitet wurde. Die Ausstellung konzentriert sich auf die drei Kerndisziplinen Lesen, Schreiben und Rechnen.

Die Ausstellung - auf mehrere Stockwerke verteilt - erinnert an schwierige Anfänge in der Schule. Auf einem Streifzug durch ausgewählte Kapitel der 200-jährigen Schulgeschichte kann die Entwicklung der Volksschule nacherlebt werden.

Moderation: Riccarda Simonett, Redaktion: Jürg Oehninger