Erkältungszeit: Nicht krank nach dem Sport

Eine intensive Trainingseinheit schwächt unseren Körper. Auch unser Immunsystem ist nach dem Sport heruntergefahren. Ideale Voraussetzungen für Viren, unseren Körper zu befallen.

Frau ruht nach dem Sport aus.
Bildlegende: Ausgepowert und anfällig auf Infektionskrankheiten. Colourbox

So schützen Sie sich vor einer Erkältung:

  • Warm und trocken: Wechseln Sie nach der Anstrengung bald die Kleider, ziehen Sie sich warm und trocken an. Wir erkälten uns zwar nicht, weil wir frieren, aber wenn unser Körper Energie aufwenden muss, um sich zu wärmen, fehlt diese Energie dem Abwehrsystem. Bedecken Sie vor allem Kopf und Hände, hier verlieren wir am meisten Wärme.
  • Trinken: Ausgetrocknete Schleimhäute sind Eintrittstore für Viren. Trinken Sie genügend, gerne etwas Warmes. So muss der Körper wiederum wenig Energie für Wärme aufwenden.
  • Hände waschen: Die meisten Viren nehmen wir über Mund und Nase auf. Die Viren gelangen an unsere Hände und diese führen wir ins Gesicht. Waschen Sie sich regelmässig die Hände mit Seife. Vor allem wenn Sie irgendwo trainieren, wo es viele Menschen hat.

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Brigitte Wenger