Feuer und Flamme im Garten

An einem Sommerabend draussen sitzen und ins Feuer schauen. Wunderschön, wenn da nicht die Zecken und Ameisen wären, die an den nackten Füssen kitzeln. Oder die Beine mit der Zeit einschlafen vom sitzen am Boden. Eine Feuerschale ermöglicht bequeme Romantik.

Feuerschale bei Nacht
Bildlegende: Feuerschale bei Nacht I. Richter / pixelio.de

Feuer im Garten liegt im Trend! Wer sich nicht mit einer selbst gebauten Feuerstelle begnügen will, hat heute viele Möglichkeiten in sämtlichen Preisklassen. Vom einfachen Feuerkorb über die Design-Feuersäule bis hin zum Gesamtkonzept mit integrierter Feuerstelle vom Gartenarchitekten. Für den gelegentlichen Gebrauch tun es aber auch Einweg-Fackeln oder Finnenkerzen.

Damit das offene Feuer keinen Brand auslöst, müssen folgende Regeln beachtet werden:

  • Genügend Abstand zu Bäumen, Gartenmöbeln, Sonnenstoren oder Geländern halten.
  • Vorsicht bei Wind oder sehr trockener Witterung.
  • Feuer löschen oder ausbrennen lassen bevor man ins Bett geht
  • Asche erst am nächsten Tag entsorgen 

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Doris Rothen