Fitness in den Ferien

Fit und Gesund

Ferien, Strand, Meer, Urlaub und Zeit: In relaxter Atmosphäre macht ein Fitness-Programm gleich doppelt so viel Freude. Übernehmen Sie sich aber nicht beim Sport am Strand und vermeiden Sie das Trainieren in der Mittagshitze. Hier ein paar Tipps für den sportlichen Urlaub:

Ein Mann rennt am Strand.
Bildlegende: Joggen Sie nie in der Mittagshitze. Colourbox
  • Ferien am Sandstrand? Nutzen Sie ihn, denn Sand stärkt die Muskeln zusätzlich.
  • Stellen Sie sich auf ein Bein und gehen sie langsam auf die Zehenspitzen. Wiederholen Sie die Übung ein paar Mal, dann wechseln Sie das Bein.
  • Squat Jumps im Sand: Stellen Sie sich hüftbreit hin, gehen Sie leicht nach hinten in die Hocke. Achten Sie dabei, dass die Knie nicht weiter vorne sind als die Füsse. Dann springen Sie beidbeinig hoch und nehmen die Arme mit.
  • Joggen am Strand: Eine gute Fitness-Übung, bei der man den Schwierigkeitsgrad selber anpassen kann. Mit Turnschuhen auf festem Sand ist das Joggen fast wie auf einer Strasse. Joggt man hingegen barfuss und im tieferen Sand ist es gleich viel anstrengender.
  • Auch im Wasser können Sie ihre Muskeln prima trainieren, dazu eignet sich ein Spaziergang im Wasser. Je nachdem wie hoch das Wasser ist, werden andere Muskelpartien trainiert.
  • Gehen Sie schwimmen, aber überschätzen Sie die eigenen Kräfte nicht. Schwimmen Sie nicht zu weit weg vom Strand.
  • Wollen Sie den Platz für die Fitness-Übungen lieber nicht verlassen? Im Video unten finden Sie ein paar Ideen, wie Sie trotzdem trainieren können.
Video «Fit in den Ferien» abspielen

Fit in den Ferien

1:11 min, vom 3.7.2018

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Catherine Thommen