Fondue selber machen

Fondue isch guet und git e gueti Luune: aber nach der x-ten Saison Motié-Motié wird es Zeit für etwas Abwechslung im Caquelon.

Der Ratgeber liefert neue Rezepte für die Fonduesaison 2009. Vom Tomatenfondue bis zum crèmigen Fontina-Fondue: alle Rezepte sind einfach nachzukochen und verwöhnen den Gaumen.

Tipps fürs selbergemachte Fondue:

  • Als Grundlage dient Gruyèrekäse, der mit Fontina, Appenzeller Surchoix, Alpkäse oder Gorgonzola angereichert werden kann. Käse an der Röstiraffel reiben.
  • Das Käsefondue kann zum Beispiel mit frischen, gehackten Kräutern, angeschwitzten Pilzen, mit Tomatenstückchen, mit gerösteten Nüssen und/oder gebratenem Speck angereichert werden.
  • Statt Brotwürfel Apfel-, Birnen- oder getrocknete Feigenschnitze servieren. Die Früchte helfen beim Verdauen und sind nicht ganz so nahrhaft wie das Brot.

Redaktion: Myriam Zumbühl