Fotos und Dokumente mit dem Smartphone scannen

Billettautomat, Fotokamera, Bankschalter, Navigationsgerät: Das Smartphone ersetzt fast alles. Auch den klassischen Flachbettscanner.

Bildlegende: imago (Montage SRF)

Wer hunderte Dokumente scannen muss, ist mit einem Scanner mit Papiereinzug natürlich wesentlich schneller, als wenn er jede Seite mit seinem Smartphone fotografiert. Für alle anderen Anwendungen taugt das Handy als Scanner-Ersatz. Die Auflösung der Kamera ist auch bei günstigen Modellen hoch genug, um alle Details abzubilden.

Das müssen Sie beachten

Wichtig: Fotografieren Sie ein Dokument oder ein Foto nicht mit der eingebauten Kamera-App, sondern mit einer speziellen Scanner-App.
Sie korrigiert leichte Verzerrungen, die beim Fotografieren mit dem Handy fast immer auftreten. Zudem ermöglicht es, gescannte Seiten in gängigen Formaten abzuspeichern, zum Beispiel als PDF.

Scanner-Apps

  • Für Fotos: Fotoscanner von Google (Android / ios)
  • Für Dokumente: Office Lens von Microsoft (Android / ios)

Moderation: Daniel Fohrler, Redaktion: Reto Widmer