Frostschäden im Garten

Kirschlorbeer, Sommerflieder, Rosen und viele weitere Pflanzen haben den Winter schlecht überstanden. Zu schaffen machten ihnen die lang anhaltenden Minustemperaturen, der gefrorene Boden und die trockene Bise.

Doch wer sich jetzt schon ans Zurückschneiden macht, kann zusätzlichen Schaden anrichten.

Noch ist nicht wirklich sichtbar, welche Triebe und Pflanzen erfroren sind. Die Gärtnerin Silvia Meister rät deshalb: «Man muss jetzt unbedingt den ersten warmen Frühlingsregen abwarten, damit die Pflanzen austreiben und man erkennen kann, wie man zurückschneiden muss!»

Weitere Themen in der Sendung:

• Rosen mutig schneiden bis zurück zu den starken Trieben
• Kirschlorbeer bis zu vitalen Knospen zurückschneiden
• Erfrorenen Rosmarin und Thymian ersetzen

Moderation: Joëlle Beeler, Redaktion: Doris Rothen