Für wen eignet sich Golf?

Golf gilt bis heute als exklusiver und teurer Sport für reiche und vorwiegend ältere Herrschaften. Dieses Bild ist überholt. Golfen ist erschwinglich geworden und eignet sich für Mann und Frau jeden Alters. Golfen kann als reines Gesellschaftsspiel oder auch als Spitzensport betrieben werden. 

Golfsport auf dem Weg zum Breitensport.
Bildlegende: Golfsport auf dem Weg zum Breitensport. Colourbox

Voraussetzung für das Golfspielen ist die sogenannte Platzreife und ein gewisses Spielniveau. Diese kann man sich in einem Kurs holen.

Um auf einem Golfplatz spielen zu dürfen, braucht es eine Spiellizenz. Diese kann über den Schweizer Verband der Unabhängigen Golfer ASGI bezogen werden und ist jeweils ein Jahr gültig. Auch ein Grossverteiler bietet Spiellizenzen an. Beides sind günstigere Varianten. Zählt man bei diesen zwei Varianten alle Kosten für das Golfspielen zusammen, bewegen sich die Ausgaben für einen Tag Golfspielen im Rahmen eines Skitages in den Schweizer Bergen, also um rund 100 Franken.

Die dritte Variante ist: Man wird Mitglied in einem Golfklub. Je nach Klub kann dies relativ bis sehr teuer sein.

Will man nur einmal schnuppern, kann man dies auch ohne Jahreskarte zum Beispiel auf der einen oder anderen sogenannten Driving Range machen, wo man sich im Abschlagen üben kann.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Jürg Oehninger