Gärtnern in der Stadt

Garten

Mit einfachsten Mitteln können auf Balkon, Dachterrasse oder auf einem Abstellplatz im Innenhof feines Gemüse und Kräuter gezogen werden.

So wird die Noppenfolie im Hochbeet montiert.
Bildlegende: So wird die Noppenfolie im Hochbeet montiert. SRF/Silvia Meister

Auf einem Platz können mehrere Hochbeete aufgestellt werden, sie lassen sich einfach aus Paletten mit Rahmen herstellen:

  • Der Rahmen wird auf das Palette gestellt, innen werden die Seitenwände mit einer Noppenfolie vor der feuchten Erde geschützt. Ein dickes Vlies wird auf die Palette gelegt und seitlich hochgezogen, damit die Erde nicht wegschwemmt.

Pflanzgefässe aus Harassen und Waschzuber:

  • Waschzuber und Harassen werden mit Stoff ausgelegt: z.B. ein alter Duvetüberzug, welcher 3-4 mal gefaltet wird. Die dicke Stofflage verhindert ein zu schnelles Austrocknen der Erde.

Auf einem kleinen Balkon kann man den Platz besser ausnützen, wenn man in die Höhe baut:

  • Petflaschen oder Milchverpackungen werden waagrecht aufgehängt. Oben wird ein Pflanzloch heraus geschnitten, so können auch mehrere übereinander aufgehängt werden.
  • Ein Pflanzsack mit einem Plastiksack auskleiden und aufhängen.

Geeignete Gemüsesorten

Da der Platz für das Wurzelwachstum in Pflanzgefässen beschränkt ist, eignen sich klein fruchtige / niedrigwachsende / rundknollige Sorten z.B. Rüebli «Pariser Markt» oder Kürbis «Potimarron».

Anspruchsvolle Kulturarten, welche viel Bodenraum benötigen, wie Lauch, Knollensellerie, Schwarzwurzeln und Gemüsefenchel, eignen sich nicht für eine Topfkultur. Ein kleiner Trost: Diese Gemüsearten lassen sich gut ersetzen:

  • Anstelle von Lauch: Lauchzwiebeln, sie können 3x beerntet werden
  • Anstelle von Knollensellerie: Schnittsellerie mit allerfeinstem Selleriegeschmack
  • Anstelle Knollenfenchel: Gewürzfenchel mit würzigen Blättern und Samen
  • Anstelle von Blumenkohl / Broccoli: Stängelkohl «Cima di rapa» mitsamt Blättern ernten!

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Silvia Meister