Geschenke aus der Küche

Ein Blumenstrauss mag verzücken, aber wie wäre es mit überraschenden, neuen Ideen für selbstgemachte Geschenke aus der Küche?

Ein liebevoll verpacktes Dörrfeigenbrot, ein spezielles Gewürzsalz, ein Gute-Laune-Müesli oder eine besondere Rüeblikonfi kann mit wenig Aufwand aus frischen Zutaten hergestellt werden.

Alles was da noch fehlt ist die obligate Schleife ums Konservenglas und das Geschenk aus der Küche ist vollkommen.

Die Gourmetköchin Tanja Grandits vom Restaurant «Stucki» in Basel verrät wie's geht.

Tipps für Geschenke aus der Küche:

  • ungespritzten Rosenblättern vermixen, fertig ist ein Salz das Salate oder Fisch verfeinert.
  • Geschenke aus der Küche mögen Gäste schon morgens verzücken: ein selbstgemachtes Müesli mit essbaren Blüten versehen, geben schon beim Zmorge gute Laune, wenn sie auf der Milch aufschwimmen.
  • Geschenke aus der Küche können überraschen: eine Konfi aus Rüebli schmeckt lecker auf Käse, Fisch aber auch auf dem Sonntagszopf.

Moderation: Reto Scherrer, Redaktion: Myriam Zumbühl