Herbstgrasmilben bei Haustieren

Die Larven der Herbstgrasmilbe können bei Mensch und Tier quälenden Juckreiz verursachen. Die winzigen Parasiten lauern in Wiesen und Weiden und haben vom Spätsommer bis Ende Oktober Hochsaison.

Nicht alle Tiere reagieren gleich auf einen Befall. Während die Symptome bei manchen von selbst abklingen, helfen bei anderen nur Medikamente. «Die Milben sind zwar nicht gefährlich», sagt Tierärztin Myriam Schärz, «aber Juckreiz muss unbedingt behandelt werden, sonst leidet das Tier!»

Weitere Themen im Beitrag:

• Symptome des Befalls erkennen
• Medikamente und Hausmittel
• Rasen schneiden als Prophylaxe

Redaktion: Doris Rothen