Holen Sie sich den Frühling ins Haus

Im Februar werden Obstbäume und Sträucher geschnitten. Heben Sie vom Schnittgut, das am Boden liegt, ein paar Zweige auf und holen Sie sich den Frühling ins Haus. 

Eine geöffnete Mandelblüte.
Bildlegende: Mit einem Zweig vom Mandelbaum holen Sie sich den Frühling in Ihr Heim.. Silvia Meister/SRF

Am besten eignen sich frisch geschnittene Zweige. Das Schnittgut darf höchstens 1 bis 2 Tage alt sein. Zurzeit findet man zum Beispiel Blütenzweige von Apfel-, Birnen- oder Kirschenbäumen. Etwas später, wenn die Blütenknospen bereits etwas geöffnet sind, werden Zierjohannis, Magnolien und Schneeball geschnitten.

So bleiben Ihre Zweige lange schön

  • Schneiden Sie den verholzten Stängel mit einem scharfen Messer schräg an. Der Schnitt sollte etwa 5 Zentimeter lang sein.
  • Schneiden Sie die Schnittstelle mit dem Messer nochmals auf.
  • Stellen Sie die Zweige in warmes Wasser. Es enthält weniger gelöste Gase. So kann der Zweig das Wasser schnell aufziehen.
  • Wechseln Sie das Wasser täglich.
  • Schneiden Sie den Zweig nach einigen Tagen neu an.
  • Füllen Sie das Wasser täglich neu auf, wenn Sie Frischhaltemittel verwenden.

Tulpen oder Narzissen passen dazu

Zweige mit austreibenden Blättern eignen sich besonders zur Kombination mit Frühlingsblühern wie etwa Tulpen oder Narzissen. Die Narzissen werden zuerst einen Tag separat eingestellt, denn sie sondern einen dicken Schleim ab.

Kamelien sollten Sie über Nacht mit einer Klarsichtfolie bedecken, denn die zarten Blüten brauchen eine erhöhte Luftfeuchtigkeit.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Silvia Meister