Hüpfen, springen, spielen: Mehr Kind sein bewegt

Der natürliche Bewegungsdrang der Kindheit bleibt im Verlaufe des Lebens irgendwo auf der Strecke. Leider. Denn mehr Bewegung – das ist nichts Neues – würde auch uns Erwachsenen guttun. Was wir uns von den jugendlichen Expertinnen und Experten abschauen können.

Kinder hüpfen und springen.
Bildlegende: Warum ist es für Erwachsene eigentlich nicht akzeptiert, herumzuhüpfen und herumzublödeln? Colourbox

Am nationalen Zukunftstag Donnerstag 14. November 2019 schnuppern Mädchen und Knaben in den Unternehmen ihrer Eltern Arbeitsluft. Wir nutzen die Chance, Expertinnen und Experten im Haus zu haben, und fragen: «Wie mehr Kind sein?»

Redaktion: Brigitte Wenger