Hunde brauchen die Beisshemmung

Eigentlich lernt ein Hund schon als Welpe, wie fest er zubeissen darf, ohne dass Mama oder die Geschwister verletzt werden. Fehlt diese Erfahrung, kann‘s gefährlich werden.

Die sogenannte Beisshemmung führt dazu, dass ein Hund gar nicht zubeisst - oder wenn, dann kontrolliert, so dass keine ernsthaften Verletzungen entstehen. Ist ein Hund grob beim Spielen und schnappt er mit den Zähnen nach angebotenen Leckerbissen, sind dies laut Tierärztin und Verhaltensmedizinerin Linda Hornisberger Hinweise darauf, dass die Beisshemmung nicht oder nur ungenügend ausgebildet ist.

Weitere Themen im Beitrag:

  • Wie reagiert man auf grobes Verhalten?
  • Reicht eine gute Sozialisation fürs ganze Leben?
  • Kann Hund noch lernen, was Hündchen nicht gelernt hat?

Redaktion: Doris Rothen