«Ich kondoliere»

Eine Hörerin sagte uns: «Als meine Mutter starb, schrieben mir meine Freunde Trauerkarten. Dadurch fühlte ich mich überhaupt nicht getröstet. Ich glaube, meine Freunde wissen nicht mehr, wie man mit Trauernden umgeht. Machen Sie etwas dazu».

Mit Angehörigen mittrauern ist tatsächlich einfacher gesagt als getan. Man möchte nicht stören und fühlt sich oft hilflos in seinen Reaktionen. Die Kurzformel «ich kondoliere» bringt man sowieso kaum über die Lippen und Trauerkarten haben es in sich. Was schreiben?

Ratgeber-Experte Viktor Meyer im Gespräch über angemessene Trauerbekundungen.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Christine Hubacher