Japanische Teezeremonie im Museum Rietberg

Das Museum Rietberg Zürich bietet jeden Monat japanische Teezeremonien an. Die Teemeisterin Soyu Mukai führt ihre Gäste in eine stille und ästhetische Welt ein.

17 Jahre lang hat Soyu Mukai gelernt, bis sie sich Teemeisterin nennen durfte. Jede Bewegung und jeder Zubereitungsschritt während der Zeremonie ist ganz genau festgelegt. Indem der Mensch, der sich in der Teezeremonie übt, auf vollendete Weise Tee zubereitet, lernt er eine Lebenshaltung, die aus dem Zen-Buddhismus stammt. Sie beinhaltet Harmonie, Hochachtung, Stille und Reinheit.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Yvonn Scherrer