Kaninchen richtig füttern

Kaninchen sind nur vermeintlich anspruchslose Fresser. Wer ihnen ganz klassisch eine Handvoll Körner, ein Stück hartes Brot und ein paar Rüebli gibt, tut ihnen nichts Gutes.

Das A und O der gesunden Ernährung ist Heu. Die Ratgeber-Tierärztin Myriam Schärz rät dazu, immer zuerst Heu alleine anzubieten, damit sich die Tiere nicht den Bauch vollschlagen mit Leckereien wie Obst und Gemüse.

Weitere Themen im Beitrag:
• Was Kaninchenzähne zum Raffeln brauchen
• Was Kaninchenmägen verdauen können
• Was gekauftes Kaninchenfutter taugt

 

Redaktion: Joëlle Beeler / Doris Rothen